Feuerwehr Ladenburg
 
Notruf 112 - 24 Stunden - 365 Tage - Für Sie im Dienst.
 

eiko_icon Gefahrgutaustritt

Zugriffe: 829
Einsatzort: Ladenburg
Datum: 30.07.2017
Alarmierungszeit: 12:16 Uhr
Einsatzende: 14:09 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger

eingesetzte Kräfte :

Stv. Kreisbrandmeister Einsatzleiter Rettungsdienst Fachberater Chemie WF CBL Rettungsdienst Polizei FF Ladenburg
  • LF 16 / 12
  • LF 10
  • ELW
  • RW
  • GW Mess
  • Einsatzbericht :

    Alarm durch die Leitstelle Rhein Neckar, Gefahrgutaustritt bei den Chemischen Betrieben, Lage unklar.

    Vor Ort spritzte eine anfänglich unbekannte Flüssigkeit unter Druck aus einer Flanschverbindung auf einer Rohrbrücke. Das Medium ergoss sich auf dem Werkgelände und floss dort in das firmeneigene Abwassernetz. Eine Person kam mit der Flüssigkeit in Kontakt und war sichtlich im Gesicht und an den Armen verletzt.

    Nach Rücksprache mit dem Schiffsführer handelte es ich bei der Flüssigkeit um Kalilauge. Der Bereich wurde abgesperrt. Die verletzte Person wurde geduscht und im Anschluss dem Rettungsdienst übergeben.

    Nach kurzer Zeit konnte die Löschung des Schiffes unterbrochen werden, sodass ein weiterer Produktaustritt gestoppt wurde.

    Nach Rücksprache mit der Werkfeuerwehr wurde die Einsatzstelle an diese übergeben. Diese kümmerte sich im Anschluss um die Neutralisierung der ausgelaufenen Lauge sowie um die Beseitigung des Stoffes.